Luftfilterumbau (hier: YB8)
(Bericht von Manny)


Die YB-Modelle mit dem FZR-Motor haben einen ziemlich kleinen Filter, der zudem noch mit einem Halter mitten im Luftstrom gehalten wird.

Abhilfe:
K&N Filtereinsatz der Yamaha YZF 1000 R (Thunderace) besorgen. Diesen auf dem Ende ohne Überstand mit dem Haltedeckel verschließen. Benzinfesten Kleber verwenden. Den großen Ansaugkasten so weit ausschneiden, dass der Filter, in der dem Deckel angepassten Form gerade so hineinpasst. Den kleinen Ansaugkasten anpassen, damit er die volle Filteröffnung frei gibt, aber noch gut klemmt.

Da der Filter nicht nur größer ist, sondern auch noch eine Außenklemmung hat, ist der Luftdurchsatz gut doppelt so groß. Die Hauptdüse würde ich auf 130 vergrößern und die Nadel in die dritte kerbe von oben klemmen. Sicherer ist der Weg auf den Prüfstand, dann kann man noch feiner abstimmen.

Außer dem größeren Luftdurchsatz ist der K&N viel robuster und langlebiger als der Papierfilter.